Natur

Psalm 143:5  

Ich denke an die früheren Zeiten; ich sinne nach über all deine Taten und spreche von den Werken deiner Hände.
 
Römer 1:20   

Denn Gottes unsichtbares Wesen, das ist seine ewige Kraft und Gottheit, wird seit der Schöpfung der Welt ersehen aus seinen Werken, wenn man sie wahrnimmt, so dass sie keine Entschuldigung haben.

 

Wie viele Stunden meines Lebens habe ich über Gottes Taten nachgedacht, die Natur, Gottes Werk betrachtet beim Wandern, in den Bergen, auf Bächen, Flüssen und Seen zu allen Jahreszeiten.

Von morgens früh, bis in die Nacht!

Den Sonnenaufgang sehnsüchtig erwartet, nach einer eiskalten Nacht!

Mit meinen Augen, dem Fernglas oder Mikroskop. Alleine oder mit andern zusammen. Auf gebahnten Wegen, oder einfach "querfeldein".

Mit Skiern, Schneeschuhen, Fahrrad, meist jedoch zu Fuß!

Den Rehbock mit einem Rehfiep, einer speziellen Pfeife der Jäger, gelockt, bis er ganz dicht hinter mir stand (ca. 3 Meter) . . .

Schmetterlinge in großer Zahl gefunden, den Bläuling, Landkärtchen, den Admiral. Das Blutströpfchen, Weißfleckwidderchen oder Schwalbenschwänze. Den Dukatenfalter und wie sie alle heißen . . . insbesondere das Taubenschwänzchen hat mir viel Freude bereitet.

Auf dem Jägerstand wartend, am frühen Morgen, bis unter mir ein ganzes Rudel Rehe ästen, mich gar nicht bemerkten.

Wie viele wunderbare Dinge durften wir sehen, riechen und fühlen.

Wir hatten eine Collyhündin, im Laufe der Jahre mehrere Katzen, Süßwasseraquarien, Fische gezüchtet, kleine Papageien, Kanarien, Zwergwachteln.

Über 2 Jahre durften wir auf einer Alm hoch über dem Tal, mit einer herrlichen Aussicht wohnen, alle Jahreszeiten in der freien Natur erleben . . . der Rotfuchs hat zur Türe reingeschaut, die Steinadler wenige Meter über unseren Köpfen gekreist. Alpenkrähen haben auf meinen Ruf hin umgedreht und mir geantwortet oder beim Vorbeifliegen freundlich gegrüßt.

Gott meint es gut mit uns, er ist kein "Miesepeter", der Delfin zeigt uns seine Freundlichkeit, der Schwertwal seine Strenge.

Gott freut sich uns Freude zu bereiten, das kann ich persönlich wirklich bezeugen.

Den Vers aus einem Psalm von David kann ich aus vollem Herzen, aus persönlicher Erfahrung bestätigen:

Psalm 37:4

Habe Deine Lust an Jahwe, der wird Dir geben, was Dein Herz wünscht!

 

So bin ich guten Mutes, dass Jesus meine restlichen Wünsche auch noch erfüllt!